article image - Aus- oder Weiterbildung in der Sicherheitsbranche Teil 3 von 3

Aus- oder Weiterbildung in der Sicherheitsbranche Teil 3 von 3

27.11.20 14:11 • Janine Eichberg

Herzlich willkommen zu unserem 3. und letzten Teil zum Thema Ausbildung - oder doch lieber eine Weiterbildung? Es freut uns, dass du bis zum Schluss am Thema bleibst und diese Zeit in deine Zukunft investierst.

In den ersten beiden Teilen haben wir dir erläutert, wie du in den Sicherheitsbereich einsteigen kannst, jetzt gehen wir den nächsten Schritt und erklären dir, was für dich zu Verfügung steht, wenn du im Sicherheitsbereich tätig bist und vor allem werden wir dir zum Schluss aufzeichnen, wie viel Zeit du für welchen Weg benötigst.

Wenn du dich für den kürzeren Weiterbildungsweg, die Sachkundeprüfung, entschieden hast, um schnell wieder in den Berufsalltag einzusteigen, dann kannst du bereits nach 2 Jahren Berufserfahrung im Sicherheitsbereich die nächste Prüfung anstreben.

Geprüfte Schutz und Sicherheitskraft (GSSK)

Dieser Abschluss bringt dich auf der Pyramidentreppe direkt von der 2. Stufe auf die 6. Stufe! Wow, denkst du dir, das mache ich doch sofort, warum lange warten? Leider nein, dies ist eine sogenannte Fortbildungsprüfung, die du nur absolvieren kannst, wenn du folgende Punkte erfüllst. Du bist mindestens 24 Jahr alt und hast bereits einschlägige und nachweisliche Berufserfahrung in diesem Bereich. Für die Berufserfahrung gibt es zwei Varianten, die wir zum besseren Verständnis hier kurz in Stichpunkten aufführen:

  1. Du hast bereits eine Berufsausbildung, der Bereich ist dabei egal, diese muss aber von der IHK anerkannt sein. Dann benötigst du nur noch 2 weitere Jahre im Sicherheitsbereich.
  2. Du hast keine anerkannte Berufsausbildung, dann benötigst du 5 Jahre Berufserfahrung und davon hast du 3 Jahre mindestens im Sicherheitsbereich gearbeitet.

Erfüllst du eine dieser Kriterien, kannst du dich für die Prüfung zur GSSK anmelden. Wir empfehlen dir eine Vorbereitung auf die Prüfung, da der Prüfungsstoff nicht ohne ist. Plane hier ca. 240 Unterrichtseinheiten ein. Die meisten Bildungsträger bieten diesen Kurs als nebenberufliche Weiterbildung an, sodass du nicht auf deinen Lohn verzichten musst. Besser noch, wenn du den richtigen Arbeitgeber hast, kann er den Kurs sogar finanzieren lassen. Seit Januar 2019 gibt es dazu das Qualifizierungschancengesetz, mehr dazu berichten wir aber in einem anderen Beitrag.

Guter Arbeitgeber

Du hast deinen Abschluss SKSS, FKSS oder sogar GSSK in der Tasche? Wunderbar! Auf unserer Jobseite findet su viele attraktive Angebote und kannst dich ganz einfach und schnell bewerben!

Wenn du von den ganzen Prüfungen noch nicht genug hast, mach direkt weiter und prüfe deine Möglichkeiten für den nächsten Schritt.

Geprüfter Meister für Schutz und Sicherheit

Diese Prüfung ist in zwei Teile aufgeteilt, die erste Prüfung nennt sich grundlegende Qualifikation. Nach Bestehen dieser Prüfung musst du ein weiteres Jahr im Sicherheitsbereich arbeiten und kannst dann den zweiten Teilen absolvieren handlungsspezifische Qualifikationen.

Wusstest du, dass du direkt nach der GSSK den Meister anstreben kannst? Nein, dann jetzt genau Lesen, ab wann du dich für die Meisterprüfung anmelden kannst.

  1. Du hast 4 Jahre Berufspraxis in der Sicherheit
  2. Berufsabschluss + 2 Jahre Berufspraxis
  3. Prüfung zur Geprüfte Schutz und Sicherheitskraft bestanden

Hast du das geschafft, gratulieren wir dir zu deinem Bachelorabschluss, ja du liest richtig, der Meister für Schutz und Sicherheit ist gleichwertig wie der Bachelor of Arts Abschluss. Oh toll, und das ist jetzt wichtig? Ja, ist es, du kannst dich jetzt an einer Hochschule einschreiben und den Master abschließen, mit dem wir auch gleich zum Abschluss kommen.

Master Sicherheitsmanagement (MSM)

Weitere zwei Jahre Büffeln, Prüfungen bestehen und du bist fertig. Wem jetzt der Kopf raucht, hier noch mal eine kurze Übersicht:

Tabelle Sicherheitsbranche

Wenn du dir immer noch nicht sicher bist, welchen Weg du einschlagen sollst, dann stehen die Berater der Sicherheitsakademie Berlin sehr gerne für Fragen zur Verfügung.

Wir bedanken uns für deine Aufmerksamkeit und wünschen dir einen erfolgreichen Einstieg in der Sicherheit. Wie heißt es so schön: Mit Sicherheit in Arbeit!

Janine Eichberg - profile image
Janine Eichberg

Frau Eichberg profitiert von tiefer Expertise im Sicherheitsbereich. Sie kann euch alles zu den verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten und Inhalten erzählen. Wir freuen uns sehr darüber, sie in unserem Autor/innenteam zu haben!

Um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies und ähnliche Technologien für Leistung, Analyse, Personalisierung.

Werbung und um die Funktion unserer Website zu unterstützen. Möchten Sie mehr erfahren? Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien.