article image - SECURITAS - Der Branchenprimus im Interview

SECURITAS - Der Branchenprimus im Interview

11.11.21 15:11 • Christopher Trabant

Mit 355.000 Beschäftigten und einen Jahresumsatz von 10,7 Milliarden Euro im Jahr 2020 ist die Securitas AB das weltweit größte Sicherheitsunternehmen. Hier erfahrt Ihr mehr über Jobs, Voraussetzungen und die Philosophie des Marktführers.

Liebe Freunde der Sicherheit,

wir haben uns gefragt, wie es wohl beim weltweit größten Sicherheitskonzern -Securitas- zugeht. Welche Vorrausetzungen muss man erfüllen, um für Securitas zu arbeiten und was bedeuten eigentlich die drei roten Punkte auf dem Firmenlogo?

Unsere Fragen wurden von keinem geringen als Christopher Trabant beantwortet. Als Personalreferent der Securitas Personalmanagement GmbH weiß Christopher Trabant am besten, was euch bei der Arbeit für Securitas erwartet und welchen Herausforderungen wir uns in Zukunft stellen müssen. Viel Spaß beim lesen...

Guten Tag Herr Trabant,

bitte schildern Sie uns, was Securitas ausmacht und in welchen Bereichen Securitas aktiv ist.

Securitas ist Deutschlands größter privater Sicherheitsdienstleister mit 21.500 Beschäftigten. Das Angebot wird maßgeschneidert auf den individuellen Sicherheitsbedarf und die Risiken der Kunden. Komplexe Sicherheitslösungen unter Einbindung moderner Technik erfordern spezielles Know-how und einen hohen Grad an Qualifizierung von den Beschäftigten. Damit bedient Securitas ein breites Kundenspektrum in vielen Branchen - vom Selbständigen, über den Mittelstand bis zu globalen Konzernen. Die deutsche Gruppe gehört zur Securitas AB mit Hauptsitz in Stockholm. Securitas ist global präsent, beschäftigt 355.000 Mitarbeiter in 47 Ländern und Regionen und erwirtschaftete 2020 einen Umsatz von 10,7 Mrd. Euro.

Wofür stehen die drei roten Punkte auf Ihrem Firmenlogo?

Für unsere Unternehmenswerte Ehrlichkeit, Aufmerksamkeit und Hilfsbereitschaft, als ständige Leitlinie für unsere Beschäftigten auf allen Hierarchieebenen.

Wo werden die meisten Bewerber:innen gesucht?

Da wir Bundesweit tätig sind, suchen wir Personal in ganz Deutschland. Dabei liegt der Schwerpunkt in urbanen Ballungszentren, aber auch in ländlichen Regionen, wo Produktionsstandorte oder z.B. Bundeswehrliegenschaften ansässig sind. Gefragt sind neben den klassischen Objektschutz besonders Flugsicherheit, Premium Guards, Feuerwehren, Eventsicherheit, Mobile Dienste und Videofernüberwachungslösungen.

Flughafensicherheit

Welche Voraussetzungen (körperlich/charakterlich/ausbildungstechnisch) stellt ihr an euer Personal?

Die gesetzlichen Mindestqualifikationen, die Unterrichtung bzw. Sachkundeprüfung nach §34a GewO, sind natürlich die Grundvoraussetzung für eine Tätigkeit im Sicherheitsgewerbe. Weiterhin ist es uns wichtig, dass der Mitarbeiter unsere Unternehmenswerte – Ehrlichkeit – Aufmerksamkeit – Hilfsbereitschaft auch lebt. Alle weiteren Voraussetzung sind maßgeblich vom Einsatzort abhängig. Im Regelfall ist es uns möglich, persönliche oder körperliche Einschränkungen (z.B. Kinderbetreuungszeiten oder eine eher sitzende Tätigkeit) bei der Wahl des Einsatzortes zu berücksichtigen.

Wie sieht die Zukunft der Branche aus?

Die Sicherheitsbranche ist im stetigen Wandel, sei es durch die Digitalisierung, den immer größer werdenden Anteil an Technikkomponenten oder auch eine Anpassung der aktuellen Sicherheitslage. Auch in Zeiten der Pandemie konnten wir unsere Dienstleistungen weiterentwickeln und sind ein sicherer Arbeitgeber und Partner für unsere Beschäftigten und Kunden.

Was möchtet ihr Interessent:innen mit auf den Weg geben?

Informieren Sie sich über unsere vielfältigen Jobangebote, wir versuchen bei jedem Bewerber seine Vorerfahrung und auch persönlichen Bedürfnisse zu berücksichtigen um den passenden Job anzubieten.

Vielen Dank für das Interview.

Christopher Trabant - profile image
Christopher Trabant

Christopher Trabant Personalreferent // HR Business Partner Securitas Personalmanagement GmbH